kar_werkzeugmacher.jpg

Ausbildungsberuf
Werkzeugmechaniker/in

Berufschancen:

ein sehr zukunftssicherer Beruf, der außergewöhnliche Chancen in verschiedenen Tätigkeitsfeldern eröffnet, wie Formenbau, mechanische Fertigung mit hoch entwickelten Werkzeugmaschinen, Konstruktion, Programmierung, Maschinen- und Vorrichtungsbau, Service oder sogar technischer Verkauf.

Weiterbeschäftigung nach der Ausbildung:

Es besteht eine besonders hohe Wahrscheinlichkeit einer Übernahme nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung.

Ausbildungsdauer:

3 ½ Jahre. Bei besonderen Leistungen kann die Ausbildungszeit verkürzt werden.

Voraussetzungen:

Realschulabschluss oder vergleichbare Schulabschlüsse mit guten Leistungen in Mathematik. Sprachkenntnisse in Englisch oder/und einer anderen Fremdsprache.

Wegen der am 1.8.2005 in Niedersachsen eingeführten Anrechnungsverordnung können Absolventen des Berufsgrundbildungsjahres oder einer Berufsfachschule nur in Ausnahmefällen berücksichtigt werden.

Ausbildungsbeginn:

Jährlich am 1. August oder nach besonderer Vereinbarung.

 
©2017 Röders GmbH