Berufsausbildung mit IHK-Abschluss

Die Ausbildungsplätze für 2017 sind bereits vergeben

Wir vergeben jetzt die Ausbildungsplätze für 2018.

Voraussetzung für einen Ausbildungsvertrag mit unserem Betrieb ist ein Praktikum vorab, das meist während der Herbstferien im Vorjahr durchgeführt wird. Daher bitten wir um möglichst frühzeitige Bewerbung.

Es bestehen Ausbildungsmöglichkeiten für:

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung an Kontakt.

 
kar_werkzeugmacher.jpg

Ausbildungsberuf
Werkzeugmechaniker/in

Berufschancen:

ein sehr zukunftssicherer Beruf, der außergewöhnliche Chancen in verschiedenen Tätigkeitsfeldern eröffnet, wie Formenbau, mechanische Fertigung mit hoch entwickelten Werkzeugmaschinen, Konstruktion, Programmierung, Maschinen- und Vorrichtungsbau, Service oder sogar technischer Verkauf.

Weiterbeschäftigung nach der Ausbildung:

Es besteht eine besonders hohe Wahrscheinlichkeit einer Übernahme nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung.

Ausbildungsdauer:

3 ½ Jahre. Bei besonderen Leistungen kann die Ausbildungszeit verkürzt werden.

Voraussetzungen:

Realschulabschluss oder vergleichbare Schulabschlüsse mit guten Leistungen in Mathematik. Sprachkenntnisse in Englisch oder/und einer anderen Fremdsprache.

Wegen der am 1.8.2005 in Niedersachsen eingeführten Anrechnungsverordnung können Absolventen des Berufsgrundbildungsjahres oder einer Berufsfachschule nur in Ausnahmefällen berücksichtigt werden.

Ausbildungsbeginn:

Jährlich am 1. August oder nach besonderer Vereinbarung.

 

Ausbildungsberuf
Mechatroniker/in

kar_mechatroniker.jpg
Berufschancen:

ein interessanter zukunftssicherer Beruf in dem die früher getrennten Bereiche Mechanik und Elektronik zusammen geführt wurden. Der Mechatroniker wird so ausgebildet, dass er das Gesamtsystem einer Maschine oder Anlage mechanisch und elektronisch übersieht, zusammenbauen und reparieren kann. Es werden in der Ausbildung hohe Anforderungen gestellt, da Inhalte aus zwei Berufen vermittelt werden. Beruflich bieten sich vielfältige und außergewöhnliche Chancen im Maschinen- und Anlagenbau.

Weiterbeschäftigung nach der Ausbildung:

Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Übernahme in ein Dauerarbeitsverhältnis nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung.

Ausbildungsdauer:

3 ½ Jahre. Bei besonderen Leistungen kann die Ausbildungszeit verkürzt werden

Voraussetzungen:

Realschulabschluss oder vergleichbare Schulabschlüsse mit guten Leistungen in Mathematik. Sprachkenntnisse in Englisch oder/und einer anderen Fremdsprache.

Ausbildungsbeginn:

Jährlich am 1. August oder nach besonderer Vereinbarung.

 
kar_industriekaufleute_2.jpg

Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-frau

Berufschancen:

Die Ausbildungsinhalte der Berufe Einzel- oder Großhandelskaufmann sind um die kaufmännischen Aufgaben erweitert, die in einer Produktion entstehen. Daher ist die Ausbildung umfassender. Nach Abschluss der Ausbildung bieten sich vielfältige Möglichkeiten einer kaufmännischen Tätigkeit, wie weltweiter Verkauf, Auftragsabwicklung und Produktionsplanung, Einkauf, Buchhaltung, Kostenrechnung, Personalwesen, Lohnabrechnung und Personalbüro, Organisation und EDV. Da die Firma RödersTEC weltweit tätig ist, bietet sie interessante Ausbildungs- und später Beschäftigungs-möglichkeiten.

Weiterbeschäftigung nach der Ausbildung:

Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Übernahme in ein Dauerarbeitsverhältnis nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung.

Ausbildungsdauer:

3 Jahre. Bei besonderen Leistungen kann die Ausbildungszeit verkürzt werden

Voraussetzungen:

Abitur oder Realschulabschluss beziehungsweise vergleichbare Schulabschlüsse mit mindestens einer Fremdsprache vorzugsweise Englisch.

Ausbildungsbeginn:

Jährlich am 1. August oder nach besonderer Vereinbarung.

 
©2017 Röders GmbH